Saturday, November 19, 2016

Friedhold Morf, Buchbinder

English text at bottom of post

Friedhold Morf (1901-1960) war ein Schweizer Buchbinder. Er absolvierte seine Lehre 1916-19, und studierte anschließend in der Fachklasse für Buchbinderei der Kunstgewerbeschule in Zürich (1920-21), unter F.H. Ehmcke an der Kunstgewerbeschule München (1921) und der Buchbinder-Fachschule Berlin (1922). Seinen Meisterbrief verdiente er im April 1922 worauf er auch Leiter der Buchbinderklasse der Kunstgewerbeschule in München ernannt wurde. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 kehrte Morf zurück in die Schweiz wo er der bis zu seinem Tod 1960 der Leiter der Fachklasse für Buchbinden an der Kunstgewerbeschule in Zürich war.

Friedhold Morf aus/from Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960.Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961.

Morf ist bekannt als Herausgeber von zwei Büchern über die Buchbinderei. Der Bucheinband [1926] und Papparbeit und Bucheinband (1930 mit weiteren Ausgaben). Der Bucheinband war eine Einführung in die Buchbinderei für alle die an der Buchbinderei ob als Beruf oder Sammler interessiert waren, ähnlich wie Ernst Collins Buchbinderei für den Hausbedarf. Papparbeit und Bucheinband ist weit ausführlicher mit besseren Diagrammen sowie der Zugabe von Papparbeiten wie Schachteln... die oft von Buchbindern hergestellt werden. Beide Einleitungen können als Bild unten gelesen werden.

Katalogbestand der DNB | Catalog record of the DNB

Interessant ist auch Morfs Rolle als Lehrer von Franz Zeier, Papiergestalter/-künstler und Buchbinder. Er ist am besten Bekannt für sein Buch Schachtel, Mappe, Bucheinband (1983), daß 1990 auch auf Englisch erschien. Ich bekam das Buch 1984 während meines Praktikums am Germanischen Nationalmuseum in die Hand und es wurde schnell einer meiner lieblings- Fachbücher. Die englische Ausgabe wurde DAS Fachbuch, daß ich meinen Schülern empfiehl weil es sehr klar geschrieben ist und zeigt wie man ohne größere Ausrüstung schöne Bücher binden kann. Mehr über Zeier in einem folgenden Beitrag, aber der Apfel ist nicht weit vom Stamm gefallen... Zeier Schrieb auch einen Aufsatz über sein Verhältnis zu Morf in dem Katalog Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960.Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961. Mein Beitrag zu Zeier ist hier zu lesen.

Der Bucheinband, 1926

Der Bucheinband, [1926]

Einleitung zu Der Bucheinband, 1926

Pappbände (Paper bindings) aus Der Bucheinband, 1926

Papparbeit und Bucheinband, 1951


Papparbeit und Bucheinband, 1951

Einleitung zu Papparbeit und Bucheinband, 1951

Büroschachtel (Stationary box) aus Papparbeit und Bucheinband, 1951

Der Pappband (Paper bindings) aus Papparbeit und Bucheinband, 1951

Einbände von Friedhold Morf | Bindings by Friedhold Morf

Undatierter Ganzpergamenteinband (Full-vellum binding) an F.H Ehmcke.
Die Buchstaben werden aus den "vergoldeten" Linien geschaffen.
The title is tooled with simple lines.
Aus Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960.Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961.

Undatierter Ganzfranzband (Extra binding) an La Boxe.
Aus Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960.Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961.

Halbpergamenteinbände (Quarter vellum bindings) aus
Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960.Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961.
ENGLISH:

Friedhold Morf (1901-1960) was a Swiss binder who completed  his apprenticeship (1916-19), trained at in the Fachklasse für Buchbinderei of the Kunstgewerbeschule in Zürich (1920-21), then studied under F.H. Ehmcke at the Kunstgewerbeschule Munich (1921) and at the Buchbinder-Fachschule Berlin (1922), before being award his Meister in Munich in April of that year. He was subsequently appointed director of the bookbinding department at the Kunstgewerbeschule Munich.In 1933 with the election of Hitler, Morf returned to Switzerland where he became director of the Kunstgewerbeschule in Zürich until his death in 1960.

He is best known as the author of 2 books on binding, Der Bucheinband [1926] and Papparbeit und Bucheinband (1930 with subsequent editions). Der Bucheinband was a basic introduction to all aspects of bookbinding covering paper bindings through leather and tooling, similar in scope to Ernst Collin's Buchbinderei für den Hausbedarf. The introduction describes it as providing an overview of the techniques bookbinders will encounter in the trade, with the caveat that to really learn they will need to reach for more comprehensive texts [and learn the trade as an apprentice?]. The book is also designed for bibliophiles to give them the knowledge they need to work with bookbinders and to judge the quality of the work. Techniques are described in order of complexity. Papparbeit und Bucheinband built on Der Bucheinband but can be described as a "real" manual with much more comprehensive instructions, better diagrams, and the addition of a variety of boxes and other enclosures that bookbinders often make.

Of interest is also Morfs role as the teacher of Franz Zeier, who was a paper designer and bookbinder, and is best known as the author of Schachtel, Mappe, Bucheinband (1983). This was translated into English as Books, Boxes, and Portfolios (1990). I was introduced to the German original during my internship at the Germanisches Nationalmuseum (1984) where it quickly became a favorite. The translation became my manual of choice when teaching my ongoing bookbinding class. More about Zeier in a later post, but the lineage is undeniable. Zeier also contributed an essay for the catalog Der Buchbinder Friedhold Morf, 1901-1960. Kunstgewerbemuseum Zürich, 1961.

Sunday, November 13, 2016

Binding Ideas | Einband Ideen

Starting work on some bindings, mostly playing around with designs and texture/color combinations, but also doing real prep so I can hit the ground running...

For the Boss Dog's Three Lectures in the Eberhardtiana series...

Reddish Roma endpaper that matches headings in text with black fish and red eel.
I think I'll go with the black fish, and make more pastepapers...

Below, some ideas for paring fish with goat, a bibliophilic "surf n' turf," for the Boss Dog's edition of my Ernst Collin The Bone Folder. Printing is underway and there are exhibition deadlines coming up in the next 6-months ~ year... Want to have more than one appropriately bound. Why fish? It was something Collin wrote about.



Friday, October 21, 2016

Handwerkskunst Buchbinden - Aus Liebe zum Papier

In Zeiten der digitalen Revolution gilt der Job des Buchbinders als fast vergessenes Handwerk. Gerade mal 46 Buchbindereien gibt es noch im Land. Für Johannes Schneider aus Mainz ist es dennoch der absolute Traumberuf. 

Ein video des SWR. Mehr zum Film hier.

In this age of digital revolution, the work of bookbinders is an almost lost art. In Rheinland Pfalz, a state of Germany, there are now just 46 binderies. It is still, however the absolute dream job for Johannes Schneider of Buchbinderei Gärtner in Mainz.

Video in German.


Friday, October 14, 2016

Badass Bindery Employee - Knallharte Buchbinderei Angestellte

I love looking for bookbinding related photographs, postcards, and other ephemera on eBay... This was one I couldn't resist.

Ich suche oft und gerne nach Photos, Postkarten u.A. auf eBay. Dieses Bild war eins dem ich nicht widerstehen konnte.

"Pretty and youthful Millie Samarin"
"Die hübsche und junge Millie Samarin"

Photo Verso
Philadelphia Girl Captures Bandit by Biting Him.
Photo is of pretty and youthful Millie Samarin, 18-years old, of 1487 N. 53rd Street, Philadelphia. She is employed in a bookbinding concern and recently returned with the payroll to the office. An alleged bandid stopped her in the hall. "Give me IT" quoth he. "Nit" answered she [in Yiddish?]. He grabbed Millie and she grabbed him -- with her teeth sunk in his shoulder. He screamed for help and Detectives Brendley and Van Ness rescued him. In the hoosegow [prison]he thanked his [rescjers]. Millie took the payroll to the office.
Your Credit Line Must Read: -By United [Newspictures])
Philadelphia Mädel fängt mit Bissen Banditen ein.
Das Photo ist von der hübschen und jungen Millie Samarin, 18 Jahre alt, ..., aus Philadelphia. Sie arbeitet in einer Buchbinderei und kam neulich mit Lohnfonds zurück in die Firma. Dort wurde sie im Flur von einem angeblichen Banditen angegriffen. "Gib es mir!" sagte er. "Nit" antwortete sie zurück [auf Jiddisch?]. Dann griff er sie an, und sie kämpfte zurück und biß ihn in die Schulter. Er schrie nach Hilfe, und die Bullen retteten ihn. Im Knast bedankte er sich dann bei seinen Rettern. Millie brachte dann die Lohnfonds ins Büro.
Bildquelle muß sein: Von United [Newspictures])
Date of image, Jan 31, 1924
Her home now a vacant lot...| Das Haus ist jetzt eine Lücke...

Now imagine what she could have done with a guillotine around, but it doesn't sound like she needed one...

Was hätte sie gemacht wenn eine Schneidemaschine in Reichweite gewesen wäre. Hörte sich aber nicht dannach an als hätte sie den gebraucht...

Saturday, September 24, 2016

Buchbinderlehrling in Bernard Middleton's Collection

Spent a wonderful afternoon with Jeff Peachey in Bernard Middleton's Collection in the Cary Graphic Arts Collection at RIT this week. In among the treasures of this incredible collection of all things bookbinding and allied crafts was this copy of the Buchbinderlehrling from 1930. The binding was not signed, and was most likely made either for the annual apprentice bookbinding competition or the apprentice's final exam.

More about the Buchbinderlehrling here.

Habe in dieser Woche einen wunderbaren Nachmittag mit Jeff Peachey in der Bernhard Middleton Sammlung der Cary Graphic Arts Collection von RIT verbracht. Unter den vielen Schätzen der Buchbinde- und Buchkunstliteratur war dieses Exemplar vom Buchbinderlehrling, 1930. Der Einband war nicht signiert, wurde aber in aller Wahrscheinlichkeit für den jährlichen Lehrlingswettbewerb oder die Gesellenprüfung hergestellt.

Mehr über den Buchbinderlehrling hier. 

 
Full leather binding with gilt top edge and gold tooling.
Ganzfranzband mit Goldschnitt und Vergolding.

Detail of the title on front board - The title was constructed using straight line and one curved pallets and gouges.
Detail des Titels auf Vorderdeckel - Der Titel wurde aus Linien und ein Bogen zusammengesetzt.

Title on spine - The left justification didn't work so well and there are other issues.
Titel auf dem Rücken - Linkbündig und Vergoldung sind eher nicht gelungen.

Blurry endpapers with Middleton's bookplate.
Unscharf, aber mit Middletons Exlibris

Friday, August 12, 2016

Frühe Anleitung für Buchbinderarbeiten gerichtet an Laien | Early Introduction to Bookbinding for Amateurs

Ernst Collins erstes Buch war Buchbinderei für den Hausbedarf [1915], eine Anleitung für Laien und Amateure. Obwohl in England recht verbreitet, könnte diese, nach meinen Recherchen, die erste solche Anleitung die zuerst in deutscher Sprache erschienen ist. Douglas Cockerells Bookbinding and the Care of Books, daß auch an Amateure gerichtet war erschien zuerst 1902 in Übersetzung als Der Bucheinband und die Pflege des Buches, und 1925 in einer neuen Ausgabe mit neuer Einleitung von Maria Lühr. 

So dachte ich wenigstens bis ich So fertige ich allerlei Buchbinderarbeiten von Richard Parthum (Heft 24 in der Selbst ist der Mann Serie, Leipzig, [1911]) fand. Dieses kleine Heft ist wie einige der Englischen an Schulkinder, auch in Sonderschulen... gerichtet. Neben der Broschüre beinhaltet es auch einige andere Projekte wie Kästen für Schreibzeug oder Schmuck um den Eltern Freude zu machen. Es kann in ganzen Umfang unten gelesen werden.

Ernst Collins’s first book published was Buchbinderei für den Hausbedarf [1915], a basic bookbinding manual specifically for amateurs. Based on a review of the literature, this is perhaps one of the first such manual written originally in German. Douglas Cockerell’s Bookbinding and the Care of Books first appeared in German as Der Bucheinband und die Pflege des Buches in 1902, with a 1925 edition with new introduction by Maria Lühr.

That's at least what I thought until I discovered So fertige ich allerlei Buchbinderarbeiten by Richard Parthum (Pamphlet 24 in the Selbst ist der Mann series, Leipzig [1911]). This small pamphlet is like many of its English counterparts directed at school children, including those in "special schools." Illustrations and instructions are minimal, but give a good sense of the projects that include portfolios and a variety of boxes for writing implements or jewelry designed to please the parents. The full pamphlet can be viewed at the bottom.

Umschlag | Cover

Mappe mit "Frosch" | Portfolio with expandable pocket

Ziehmappe mit Gestaltingsideen für die Decke | Portfolio with ideas for cover design

Wer kennt noch mehr? | Who knows of more?

Hier die ganze Broschüre zum Lesen...
Here the whole pamphlet for reading



Tuesday, July 26, 2016

The Bone Folder on Jeff Peachey's Blog

Thank you to Jeff Peachey for the opportunity to answer some questions regarding my translation of Ernst Collin's Pressbengel as The Bone Folder.
Peter answered three questions about this project:
1. Why did you call this The Bone Folder?
2. What do you see as the role of tools in this work?
3. Why should someone purchase this limited edition when you have already released a version online for free?




Read my full responses on his blog here.

 And, if you're not following his blog, consider doing so for interesting posts about the history and craft of bookbinding, tools, and more...